Das Symposium untersucht die gesundheitsfördernden Potenziale der Landschaft, welche sich über die achtsame Raumwahrnehmung im Menschen entfalten.

Die Erholungswirkung äußert sich dabei in Form von körperlichem und seelisch-geistigem Erleben der Landschaft – betrachtet in Zusammenschau von Wissenschaft und Spiritualität. Subjektive und objektive Landschaftserfahrungen verschmelzen zu ganzheitlicher Erkenntnis und verbinden Herz und Kopf. 

Das Symposium zeigt in diesem Zusammenhang die mehrdimensionalen Beziehungen zwischen Mensch und Landschaft auf. Sichtbare und unsichtbare Raumdimensionen werden über emotionale, intuitive und rationale Erfahrungen zusammengeführt und veranschaulichen die zahlreichen stressminimierenden Potenziale der Landschaft.


Zielsetzung

Ziel des Symposiums ist es, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die Vielfalt der regenerierenden Raumwirkungen theoretisch und praktisch zu erleben. 

Auf Basis der beziehungsvollen Begegnung mit der Landschaft und mit sich selbst, können konkrete Methoden zur persönlichen Gesundheitsförderung erlernt und im Alltag integriert werden. 

Themen

• Körper und Natur

in Form von achtsamer Bewegung

• Beziehung und Natur

in Form von mehrdimensionaler Wahrnehmung

• Berührung und Natur

in Form von kreativem Ausdruck

Organisation

Leitung

Institut für Raum und Mensch

raumundmensch.com, 0316/322225

spiritour.at, 0664/96 82 882

lemon.co.at, takite.com

Datum

25. bis 26. September 2015

Zeitraum

Freitag, um 13:00 bis Samstag, um 18:00

Ort

Bad Gleichenberg, Landesberufschule für Tourismus, Mailandsaal

8344 Bad Gleichenberg, Vulkanland